Die Vorgänger des iPhone 8: das iPhone 6 (links) und das iPhone 7. Foto: AP

Dem Tag fiebern Apple-Fans weltweit entgegen. Angeblich hat der Konzern nun einen Termin für seine iPhone8-Keynote gefunden.

Stuttgart - Apple hat offenbar einen Termin gefunden, an dem das neue iPhone 8 vorgestellt werden soll – dies berichten verschiedene Medien. Demnach soll der 12. September der Apple-Tag sein.

Schon seit einiger Zeit steht im Raum, dass die iPhone-8-Keynote im September sein soll – sein Vorgänger, das iPhone 7, hatte der Konzern im vergangenen Jahr eine Woche früher vorgestellt. Im Gespräch waren auch der 5. oder 6. September, doch das Gerücht hält sich hartnäckig, dass Apple jeden zusätzlichen Tag gebrauchen könnte, um die Produktion zum Laufen zu bringen. Und gleichzeitig soll der Präsentations- und Verkaufsstart noch im dritten Quartal stattfinden.

Das iPhone 8 markiert einen besonderen Meilenstein in der Historie der iPhones, denn das erste iPhone feiert 2017 seinen zehnten Geburtstag. Und wie vor jeder Präsentation von Apple, auf die die Fans hinfiebern wie Kinder auf Weihnachten, kursieren auch um das iPhone 8 schon zahlreiche Gerüchte. Demnach soll das Jubiläums-iPhone einen Infrarot-3D-Sensor haben, der Gesichtserkennung ermöglicht. Außerdem soll der Speicherplatz im Vergleich zum iPhone 7 doppel so groß sein.

Und auch über den Preis wird im Vorfeld spekuliert. So vermutete das Wirtschaftsmagazin Forbes schon im Juli, dass das iPhone 8 knapp 1000 Euro kosten soll. Zum Vergleich: Das günstigste iPhone7-Modell gibt es für 760 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: