Apple plant Gerüchten zufolge auch neue Services. Foto: dpa

Erste Informationen zur nächsten Ausgabe des Apple Betriebssystems iOS 13 sind durchgesickert. Mit den neuen Features folgt Apple aktuellen Trends und will für benutzerfreundlichere iPads und iPhones sorgen – besonders nachts.

Stuttgart - Obwohl die neue Softwaregeneration iOS 13 erst im Juni im Rahmen der Worldwide Developers Conference vorgestellt wird, sind nun schon einige Details durchgesickert.

Besonders für Nutzer, die sich an grellen Bildschirmen stören, sorgt eine Neuerung für Freude: Mit iOS 13 soll das Apple-System einen Dark Mode erhalten. Dies berichtet unter anderem Bloomberg. Der dunkle Bildschirm soll vor allem nachts und in den Abendstunden für entspannteres Sehen sorgen, die Augen schonen und einem fokussierteren Arbeiten dienen. Apple hatte bereits für Mojave einen dunklen Modus eingeführt.

Noch mehr Neuerungen

Der dunkle Bildschirm ist aber nicht die einzige Neuerung von iOS 13: Der Homescreen des iPads soll verbessert werden – die neue Ansicht verspricht, dass auch mehrere Apps gleichzeitig nebeneinander geöffnet werden können.

Apple plant Gerüchten zufolge auch neue Services. Die Rede ist von einem Video-Streamingdienst und einem Abopaket für Zeitschriften und Magazine.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: