11+1+2=23? Nach dem neuesten iOS-Update bei Apple scheint der Kalkulator nicht mehr rechnen zu können. Foto: Freundorfer

Seit dem neuesten iOS-Update kann der Apple-Rechner keine einfachen Rechenaufgaben mehr lösen. Dafür gibt es einen simplen Grund, den das Unternehmen allerdings noch nicht mit einer Aktualisierung behoben hat.

Stuttgart - „Zwei mal drei macht vier, widewidewitt und drei macht neune“ – diese krude Rechnung von Pippi Langstrumpf bekommt neuerdings auch der Taschenrechner von Apple hin. Seitdem das Update von iOS 11 raus ist, scheinen simple Kalkulationen nicht mehr mit dem Apple-Rechner lösbar zu sein. Zum Beispiel ergibt die Addition 11+1+2 das Ergebnis 23. Manchmal kommt aber auch die richtige Lösung (14) heraus – wenn sich der Anwender genug Zeit lässt beim Eingeben der einzelnen Zahlen.

Gegenrechnung im Kopf nötig

Und hier scheint auch das Problem zu liegen: Je schneller die Eingabe erfolgt, desto unpräziser ist das Rechenergebnis. Mehrere Tests auf dem iPhone 6s und dem iPhone 7 plus mit jeweils iOS 11.0.3 haben dies ergeben. Der Taschenrechner scheint nicht schnell genug zu sein, um der Eingabe zu folgen. Bei leichten Rechenaufgaben lassen sich die falschen Ergebnisse schnell mit einer Gegenrechnung im Kopf herausfinden – wer allerdings auf ausgiebige Kalkulationen mit der Apple-App setzt, wird die Ergebnisse mit einem anderen Rechner überprüfen müssen.

Die falschen Rechenergebnisse lassen sich jedoch nur bedingt durch langsameres Tippen verhindern – auch wenn mehrere Sekunden Abstand zwischen den einzelnen Eingaben gemacht werden, muss die Kalkulation nicht stimmen. Bisher gibt es im App-Store kein Update für den Taschenrechner.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: