Seit Mitte Juni kann man sich den Impfnachweis in Apotheken in einen QR-Code umwandeln lassen. Foto: dpa/Stefan Puchner

Eine aufmerksame Mitarbeiterin hat einem Ehepaar in Ludwigsburg, das gefälschte Impfnachweise digitalisieren wollte, einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Ludwigsburg - An Dreistigkeit kaum zu überbieten war das Verhalten eines jungen Ehepaars, das am Dienstagabend in Ludwigsburg mit gefälschten Impfpässen in eine Apotheke marschiert ist. Dort wollten der 25-Jährige und seine 24-jährige Partnerin ihre Nachweise digitalisieren lassen.

Die aufmerksame Mitarbeiterin der Apotheke bemerkte jedoch gleich, dass es sich bei den Stempeln um Fälschungen handelte und alarmierte die Polizei. Die ermittelt nun wegen Urkundenfälschung.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.