Kleidersammlungen mit festen Behältern sollen künftig nich Foto: Archiv Simone Bürkle

Kleidersammlungen mit festen Behältern stellen laut der SPD eine Unfallgefahr dar.

Weilimdorf - Der Bezirksbeirat hat in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich einem Antrag der SPD-Fraktion zugestimmt. Darin fordern die Sozialdemokraten, dass künftig keine Kleidersammlungen mehr mit festen Behältern wie Eimern oder Körben genehmigt werden dürfen.

Diese würden teilweise in geringen Zeitabständen durchgeführt und blieben des Öfteren über Wochenenden oder an Feiertagen auf Gehwegen oder an Straßen stehen. „Dies stellt eine nicht zu unterschätzende Unfallgefahr dar, insbesondere bei Dunkelheit oder wenn die Behältnisse bei starkem Wind bis auf die Fahrbahn geweht werden“, heißt es in der Begründung. Ziel des Antrags sei es, dass die Zahl der Kleidersammlungen „auf ein verträgliches Maß“ beschränkt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: