Die Cannstatter Grünen sprechen sich gegen die angekündigte Fällung einer Linde aus. Foto: Phillip Weingand

Die Cannstatter Grünen sprechen sich gegen die angekündigte Fällung einer Linde vor dem Stadtarchiv aus. Sie fordern, dass der Baum so lange stehen bleibt, bis die Verwaltung dem Bezirksbeirat Bericht über die Notwendigkeit der Fällung erstattet hat.

Bad Cannstatt - In der Frachtstraße in Bad Cannstatt muss die Linde auf der Verkehrsinsel im Kreuzungsbereich Bellingweg und Morlockstraße gefällt werden, hat die Stadtverwaltung angekündigt. Die Cannstatter Grünen sprechen sich gegen die geplante Fällung aus und beantragen, dass die Linde vor dem Stadtarchiv in der Frachtstraße so lange stehen bleiben soll, bis die Verwaltung dem Bezirksbeirat einen Bericht über die Notwendigkeit der Fällung gegeben hat. Zur Begründung schreiben die Grünen in ihrem Antrag: „In allen uns vorliegenden Plänen sind Bäume eingetragen; es erschließt sich uns daher nicht, warum die stattliche Linde jetzt beseitigt werden muss. Der Bezirksbeirat Bad Cannstatt berät am Mittwoch, 9. November, über den Antrag.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: