Am Freitag war in London ein Anschlag auf eine U-Bahn verübt worden. Foto: AP

Ein Kämpfer des Islamischen Staates habe die Tat ausgeführt, meldete das IS-Sprachrohr Amak am Freitagabend im Internet.

Beirut - Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat den Anschlag auf die Londoner U-Bahn für sich reklamiert. Der Bombenanschlag sei von einer „Abteilung des Islamischen Staats“ verübt worden, hieß es in einer am Freitag vom IS-Propagandasprachrohr Amaq im Internet veröffentlichten Erklärung. Bei der Explosion eines selbstgebauten Sprengsatzes in einem U-Bahn-Waggon waren am Morgen mindestens 29 Menschen verletzt worden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: