Prinz Harry (r.) und Lewis Hamilton eröffneten ein neues Museum an der britischen Rennstrecke von Silverstone. Foto: imago images/i Images

Nach dem Glamour-Auftritt mit Herzogin Meghan am Donnerstag eröffnete Prinz Harry am Freitag mit Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton ein neues Museum an der britischen Rennstrecke Silverstone.

Am Donnerstagabend (5.3.) legten Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) in London einen Glamour-Auftritt bei den Endeavour Fund Awards hin. Am Freitagvormittag (6.3.) absolvierte Harry bereits den nächsten Termin. Dieses Mal ohne seine Frau, dafür mit Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton (35) an seiner Seite. Die beiden eröffneten ein neues Museum an der britischen Rennstrecke Silverstone. Angereist waren sie zu dem Termin in einem Elektroauto - Hamilton saß am Steuer.

Prinz Harry und Lewis Hamilton wurden laut "Daily Mail" am Museum von Geschäftsführerin Sally Reynolds und dem ehemaligen britischen Formel-1-Fahrer Damon Hill (59) begrüßt, der 1996 mit dem Williams-Team Weltmeister wurde.

"Queen Elizabeth II. und die königliche Familie: Ein Leben für die Krone" - das Buch hier bestellen.

Der Silverstone Circuit ist eine Rennstrecke bei Silverstone in der Grafschaft Northamptonshire. Dort wurde 1950 zum ersten Mal der Große Preis von Großbritannien ausgetragen. Das Museum The Silverstone Experience zeichnet die Geschichte des britischen Autorennsports mit vielen Ausstellungsstücken nach.

Die letzten Termine vor dem "Megxit"

Prinz Harry und Herzogin Meghan absolvieren im März ihre letzten Termine als Senior-Royals. Am Samstag (7. März) werden sie zusammen beim Mountbatten Festival of Music in der Royal Albert Hall erwartet. Danach folgt ein Soloauftritt für Meghan: Sie wird den Internationalen Frauentag am 8. März öffentlich feiern. Die konkrete Veranstaltung ist noch nicht bekannt. Ihre letzte Veranstaltung als Royals sollen der Herzog und die Herzogin von Sussex am 9. März mit Queen Elizabeth II. (93) absolvieren, beim Gottesdienst zum Commonwealth Day in der Londoner Westminster Abbey.

Ab dem 1. April 2020 sind Harry und Meghan offiziell von ihren royalen Pflichten entbunden. Prinz Harry wird Ende April aber noch beim London Marathon erwartet, im Mai sollen Meghan und Harry dann die Invictus Games in den Niederlanden besuchen. Derzeit lebt das Paar mit Sohn Archie (10 Monate) in Kanada.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: