Fans vom SV Waldhof lieferten sich eine Massenschlägerei mit Anhängern des KSC (Symbolbild). Foto: Bongarts

Im Zuge des Halbfinalspiel im Badischen Pokal kam es in Mannheim zu einer Massenschlägerei. Fans des SV Waldhof und des Karlsruher SC gingen am Mittwochabend in der Innenstadt aufeinander los.

Mannheim - Zwei Monate vor dem Finale im Badischen Pokal haben sich rund 90 Fußballfans der aufeinander treffenden Vereine in Mannheim eine Schlägerei geliefert. Zahlreiche Anhänger des Karlsruher SC und des SV Waldhof Mannheim seien am Mittwochnachmittag in der Innenstadt aufeinander losgegangen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Sie hätten sich geprügelt und mit Absperrmaterial einer Baustelle beworfen. Zwei Männer seien verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden.

Die Polizei nahm 49 Personen fest, 40 von ihnen waren Fans des Karlsruher SC. Mehrere Hundert Beamte waren im Einsatz.

Ende Mai kommt es zum Aufeinandertreffen

Der KSC und der SV Waldorf haben im Pokalhalbfinale an dem Abend gar nicht gegeneinander gespielt. Die Fanlager hätten sich vermutlich unabhängig vom Fußball in der Mannheimer Innenstadt verabredet, sagte ein Polizeisprecher. Zwischen dem SV Waldhof und dem KSC herrsche eine lange Fanfeindschaft.

Die Polizei ermittelt nun wegen schweren Landfriedensbruchs. Bei der Festnahme wurden nach Polizeiangaben sogenannte Passivwaffen wie Sturmhauben und Handschuhe beschlagnahmt. Ob die Fans nun aus dem Stadion verwiesen werden, müssten die Vereine entscheiden, sagte der Polizeisprecher.

Die Spiele ihrer Vereine am Mittwochabend haben die beide Fangruppen in jedem Fall nicht anschauen können. Dabei siegten beide Teams. Der SV Waldhof Mannheim gewann gegen den FC Nöttingen auswärts 1:0, der KSC gegen den VfB Gartenstadt im Rhein-Neckar-Stadion in Mannheim 4:0. Am 25. Mai treffen die verfeindeten Vereine dann im badischen Pokalfinale direkt aufeinander. Die Polizei rechnet mit weiteren schweren Ausschreitungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: