Angelina Jolie und Tochter Vivienne unterstützten ihre gute Freundin Kristen Bell (v.l.n.r.) bei der Premiere des Musicals "Reefer Madness: The Musical" in Los Angeles. Foto: imago images/Fati Sadou/ABACAPRESS.COM

Nachdem sie öffentlich den Nachnamen ihres prominenten Vaters abgelegt hat, zeigte sich Angelina Jolies Tochter Vivienne bei einer Musical-Premiere in Los Angeles selbstbewusst auf dem roten Teppich.

Nachdem die gemeinsamen Töchter von Angelina Jolie (48) und Brad Pitt (60) in den vergangenen Tagen mit dem Ablegen des Nachnamens ihres prominenten Vaters für Schlagzeilen gesorgt hatten, glänzten Vivienne (15) und Mutter Angelina jetzt gemeinsam auf dem roten Teppich bei einer glamourösen Musical-Premiere in Los Angeles. Das Mutter-Tochter-Duo war gekommen, um seine gute Freundin Kristen Bell (43) zu unterstützen, die in "Reefer Madness: The Musical" eine der Hauptrollen spielt.

Glamouröser Auftritt bei Musical-Premiere

Jolie trug zu dem Event einen schwarzen Anzug, kombinierte dazu ein weißes T-Shirt mit einer aufgedruckten Krawatte. Ihre 15-jährige Tochter Vivienne entschied sich für eine schwarze Hose mit dazu passender Weste über einem blassblauen Hemd. Die einst unter anderem durch die Detektivserie "Veronica Mars" bekannt gewordene Bell sah hingegen in einem tief ausgeschnittenen, marineblauen Kleid, das ihr Dekolleté zur Schau stellte, umwerfend aus.

Angelina Jolies Töchter fremdeln mit dem Nachnamen Pitt

Bei der Musical-Premiere in Los Angeles waren laut eines Berichts der "Daily Mail" auch viele weitere Stars wie etwa "Scream"-Ikone Neve Campbell (50), die Schauspielerin Lake Bell (45) oder der einst unter anderem durch die "Austin Powers"-Filme bekannt gewordene Darsteller Seth Green (50) zugegen. "Reefer Madness: The Musical" ist eine Satire auf den legendären Antidrogen-Film "Reefer Madness" von 1936, der im Lauf der Jahre zum Kultfilm avanciert ist.

Im seit geraumer Zeit tobenden Scheidungskrieg zwischen den einstigen Eheleuten Brad Pitt und Angelina Jolie musste Pitt in den vergangenen Tagen einige Tiefschläge einstecken. So soll seine 18-jährige Tochter Shiloh laut eines Berichts des US-Portals "TMZ" offiziell beantragt haben, den Nachnahmen ihres Vaters aus ihrem Namen zu tilgen. Den Antrag auf Namensänderung stellte Shiloh laut "TMZ" an ihrem 18. Geburtstag. Ihre erste Amtshandlung als Volljährige wäre es demnach gewesen, den Namensteil ihres Vaters loszuwerden.

Tochter Vivienne Jolie-Pitt, die zuletzt gemeinsam mit ihrer prominenten Mutter die Produktion des Musicals "The Outsiders" betreute, wird indes im Theaterprogramm jenes Stückes nur noch als "Vivienne Jolie" aufgeführt, wie "People" vor einigen Tagen berichtete. Ob das Mädchen seinen Nachnamen auch offiziell geändert hat, ist noch unklar.