Viele schöne Männer haben eine Rose für sie: Anahita Rehbein, die Miss Germany 2018, mit ihrem Mann Jörg Echtermann vor dem Standesamt in Bad Cannstatt. Foto: Thomas Niedermüller

Rosenkavaliere strahlen vor dem Standesamt, doch Anahita Rehbein, 26, sagt nur bei einem Ja: Die frühere Miss Germany hat den Unternehmer Jörg Echtermann, 52, geheiratet. Die Feier auf Burg Staufeneck wird auf 2021 verschoben.

Stuttgart - Die Gäste im Standesamt von Bad Cannstatt trugen Maske. Die Zeiten sind sonderbar. Auf Instagram verrät die Miss Germany von 2018, was sie außerdem noch für erstaunlich hält: „So verrückt“ sei es, dass ihre „letzten Stunden als Anahita Rehbein angebrochen“ sind. Ihr künftiger Familiennamen lautet Echtermann.

Ihr Mann Jörg Echtermann ist im Kessel kein Unbekannter: Der 52-Jährige zählt zu Stuttgarts erfolgreichsten Betreibern von Fitnesscentern. Seine vier Studios heißen Puls – und der war bei ihm wohl hochgeschnellt, als sich vor einigen Jahren eine Studentin um einen Job bewarb. Anahita Rehbein bekam die Teilzeitstelle – und dazu noch das ganze Herz des Puls-Chefs.

Das Hochzeitspaar fuhr im VW-Bus davon

Der Bräutigam hält sich fit in seinen Studios, weshalb der Altersunterschied nur bei Außenstehenden ein Thema ist, aber nicht bei dem Paar und seinen Freunden. Die große Liebe hält sich nicht mit Jahresfragen auf. Das Strahlen der Braut auf dem Standesamt hat viele berührt. Allein schon die Nasenspitze des Bräutigams verriet das Glück des Unternehmers.

Vor dem Standesamt standen Freunde Spalier, ließen die beiden durch einen bunten Glitzerregen laufen. Etliche schöne Männer in weißen Hemden hatten draußen eine Rose für Anahita. Die aber – na klar! – fuhr nur mit ihrem Jörg im Bulli davon. Am Abend traf man sich mit der Familie zum Essen im Cube. Die mit 150 Gästen geplante Hochzeitsfeier auf Burg Staufeneck wird auf den Sommer 2021 verschoben. Mit der Trauung wollten die beiden nicht so lang warten. Corona bremst die Liebe nicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: