Der Spruch des Anstoßes. Foto: Twitter

„Für echte Mampfiosi“: McDonald’s Österreich beendet nach Kritik aus Italien eine Werbe-Kampagne mit Anspielungen auf die Mafia und überklebt die Plakate in den nächsten Tagen mit einer freundschaftlichen Botschaft.

Wien/Rom - Der Fastfood-Konzern McDonald’s beendet in Österreich nach Kritik aus Italien eine Werbe-Kampagne mit Anspielungen auf die Mafia. Die Plakate „Für echte Mampfiosi“ würden in den nächsten Tagen mit einer freundschaftlichen Botschaft überklebt, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Der neue Slogan laute „Für echte Amici“. „Natürlich war es nicht unsere Absicht Italienerinnen oder Italiener in irgendeiner Weise zu beleidigen, und wir entschuldigen uns bei allen, die sich beleidigt fühlen“, betonte McDonald’s erneut. In Italien hatte sich unter anderem Innenminister Matteo Salvini darüber beschwert, dass „Mampfiosi“ wie „Mafiosi“ klinge.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: