2021 waren sie noch in der ersten Liga, nun wollen sich die Stuttgart Scorpions gegen einen erneuten Abstieg wehren. Foto: Archiv Baumann

Die Stuttgart Scorpions starten am Wochenende in die neue Zweitliga-Saison. Mit dabei: eine Menge Sorgen. Der Quarterback ist schwer verletzt, und die finanziellen Mittel sind drastisch geschrumpft, weshalb der Verein inzwischen eine zweite Heimspielstätte hat.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Einst waren die Stuttgart Scorpions in der Landeshauptstadt das Aushängeschild des American Footballs, nun backen sie auf der Waldau kleinere Brötchen. Nach dem Abstieg aus der German Football League 2021 geht es auch in diesem Jahr in der zweiten Liga zur Sache. Am Samstag steht das erste Spiel der neuen Saison an: Um 17 Uhr empfangen die Stuttgarter im Stadion Festwiese im Neckarpark die Fursty Razorbacks aus Fürstenfeldbruck. Das Rundenziel: der Klassenverbleib.