Im Hallenbad gibt es am Wochenende Angebote zum Ausprobieren Foto: factum/Archiv

Bei der Messe „Ditzingen vital“ haben alle Aussteller den Menschen im Blick – vom Tanzen bis zum Schlafen. Am Wochenende ist geöffnet.

Ditzingen - E in ganzes Wochenende für die Gesundheit, und das ohne Eintrittsgeld – das ist das Angebot der Messe „Ditzingen Vital“, die an diesem Samstag und Sonntag in der Stadthalle und drumherum stattfindet. Viele der 32 Aussteller kommen aus der Stadt und ihrer Umgebung. Vereine sind ebenso darunter wie professionelle Anbieter. Die Stadt als Veranstalter versteht die Messe als Angebot für ihre Bürger. Das alle zwei Jahre stattfindende Forum ist so beliebt, dass die Stadtverwaltung als Veranstalter sogar einigen interessierten Anbietern absagen musste.

Etwa 2000 Besucher werden pro Messetag in der Stadthalle, dem Hallenbad und im benachbarten Sportcenter der Turn- und Sportfreunde Ditzingen (TSF) erwartet. Der Eintritt ist frei – auch dies soll dazu beitragen, dass sich möglichst viele Menschen angesprochen fühlen. Neben den Präsentationen an den Messeständen gibt es an den beiden Tagen mehr als 30 Vorträge, Vorführungen und Mitmachangebote.

Breit gespannter Themenbogen

Die Veranstalter spannen den Bogen zum Thema Gesundheit bewusst breit – von der Ernährung über Bewegung bis zu Wellness. Aber auch die Zähne und der gesunde Schlaf gehören dazu, Entspannungsmethoden sind ein Thema wie die moderne Physiotherapie. Ditzinger Sportvereine stellen ihr Angebot vor, wie Budo mit Kampfsport und Selbstverteidigung, der TSF Ditzingen, die SVGG Hirschlanden-Schöckingen oder der Albverein. Die städtische Sozialstation präsentiert ihr Angebot ebenso wie ein privater Pflegedienst, Personaltrainer oder eine Tanzschule.

Die Messe soll eine Informations- und Mitmachplattform sein, die Lust auf Bewegung, gesunde Ernährung, aber auch Entspannung vermittelt. „Wellness in der Halle ist ein Thema im Herbst“, sagt Kristina Steiger vom Organisationsteam dazu. Und wem es in der Halle noch nicht warm genug geworden ist, der kann nebenan im Stadtbad die Sauna besuchen – am Sonntag sogar zum reduzierten Eintrittspreis.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: