Die BW-Filiale am Ostendplatz ist noch bis zum Frühjahr Baustelle. Foto: Jürgen Brand

Die BW-Bank modernisiert ihre große Filiale am Ostendplatz bis zum Frühjahr 2019. Das Foyer wird größer, alles wird heller.

S-Ost - Schon seit 7. August müssen die vielen Kunden der großen BW-Bankfiliale am Ostendplatz mit Provisorien vorlieb nehmen. Die Geld- und Kontoauszug-Automaten stehen seitdem in einem Container, Beratungsgespräche werden in provisorischen Räumen mit Zugang über die Rückseite des Gebäudes geführt, manchmal wird auch an den Service in der nächsten Filiale an der Gab­lenberger Hauptstraße verwiesen, die rund einen Kilometer entfernt ist. Die bisherige Bankfiliale direkt gegenüber dem auch von Kunden aus der ganzen Stadt genutzten großen Rewe am Ostendplatz ist eine große Baustelle – und das voraussichtlich noch bis Februar oder März 2019.

SB-Bereich wird ausgebaut

Die zentral gelegenen Bankräume waren zuletzt im Jahr 1999 renoviert worden. Seitdem haben sich die Anforderungen der Kunden, die Vorgaben für moderne Arbeitsplätze und vor allem auch die Technik grundlegend geändert. Deswegen werden jetzt im Erdgeschoss beispielsweise die Service- und die Beratungsarbeitsplätze voneinander getrennt und mit zeitgemäßer Büro- und Beratungstechnik ausgestattet. Außerdem bekommt die Filiale eine neue, hellere Inneneinrichtung. Damit sich die Kunden nicht wie bisher manchmal bis in den Zugangsbereich stauen, wird das Foyer vergrößert und die sogenannte Anstellfläche verbessert. So kann künftig auch noch als bisher Diskretion gewahrt werden. Im ersten Obergeschoss werden die Räume neu aufgeteilt und ebenfalls modernisiert.

Der Selbstbedienungsbereich im Foyer wird weiter ausgebaut. Ab dem Frühjahr 2019 werden dort drei Geldautomaten – zwei davon mit Einzahlfunktion – und drei Kontenmanager zur Verfügung stehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: