Polizisten konnten den steinewerfenden Mann in der Bahnhofshalle festnehmen (Symbolbild). Foto: dpa/Jens Wolf

Warum ein 44-Jähriger in der Nacht zu Montag mit Schottersteinen eine Werbetafel am Bahnhof Bad Cannstatt zerstörte und ein Taxi beschädigte, ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Stuttgart-Bad Cannstatt - Ein 44 Jahre alter Mann hat am frühen Montagmorgen eine Werbetafel und ein Taxi am Bahnhof in Bad Cannstatt mit Schottersteinen beschädigt. Warum der Mann dies tat, ist derzeit noch unklar. Er muss auf jeden Fall mit einer Anzeige rechnen.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei nahm der 44-Jährige gegen 1.30 Uhr offenbar zunächst mehrere Steine aus dem Gleisbett. Mit diesen soll er daraufhin mehrfach eine auf dem Bahnsteig 1 befindliche digitale Werbefläche beworfen haben, wodurch diese großflächig splitterte. Zumindest einer der geworfenen Schottersteine traf zudem ein vor dem Bahnhof abgestelltes Taxi und beschädigte dieses am Heck.

Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen

Der tatverdächtige Mann konnte kurz darauf durch eine Streife der Landespolizei in der Bahnhofshalle vorläufig festgenommen werden. Bundespolizisten sicherten im Anschluss die Spurenlage vor Ort. Die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Bundespolizei. Auch das Motiv ist noch unklar.

Der Stuttgarter muss nun mit einer Anzeige wegen des Verdachts der Sachbeschädigung sowie des unbefugten Aufenthalts im Gleisbereich rechnen.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: