Seit Januar bereit für den Betrieb: das Kreisimpfzentrum in Sindelfingen. Foto: Simon Granville

Am 14. Februar wird in der Sindelfinger Messe der Betrieb aufgenommen. Zwei Tage vorher können Termine per Telefon oder über das Internet vereinbart werden. Allerdings wird es nicht viele geben.

Sindelfingen - Der Termin steht fest: Am Sonntag, 14. Februar, nimmt das Kreisimpfzentrum in Sindelfingen den Betrieb auf. An dem Sonntag werden die ersten Impfdosen in der dafür schon seit Januar ausgestatteten Messe verabreicht. Der Termin deckt sich damit, dass Mitte Februar in allen Altenpflegeheimen die Bewohner mit einer Erstimpfung versorgt sind, teilt das Landratsamt mit. Im Kreisimpfzentrum waren zunächst keine Termine möglich gewesen, weil nicht genug Impfstoff vorhanden war. Die Dosen wurden als Erstes für die Heimbewohner sowie 20 Prozent davon für Ärzte und Pflegekräfte der Krankenhäuser reserviert. Die Termine für die Impfungen sind von Freitag, 12. Februar, an buchbar.

Gedämpfte Freude über den Start

Der Landrat Roland Bernhard dämpfte bei aller Freude aber die Erwartungen: „Wir werden nicht viele Termine vergeben können – darauf müssen wir leider, bei aller Freude, die Menschen vorbereiten.“ Nach wie vor sei der Impfstoff nur begrenzt verfügbar. Deshalb gab es Termine bislang auch nur in den zentralen Impfzentren, etwa in Stuttgart oder Tübingen. Die mobilen Teams des Zentralen Impfzentrums Stuttgart sind seit Ende des vergangenen Jahres im Kreis Böblingen unterwegs. Bis jetzt wurden mehr als 20 Altenpflegeheime von diesen Teams besucht, bei den ersten wurden bereits die Zweitimpfungen vorgenommen. Für ein Dutzend weitere Heime sind die Erstimpfungen terminiert. Die mobilen Teams aus dem Kreisimpfzentrum haben außerdem schon rund zehn Heime angefahren.

Sindelfingens Oberbürgermeister Bernd Vöhringer freute sich am Freitag über den positiven Trend bei den Infektionszahlen: Der Inzidenzwert im Kreis Böblingen liegt bei 40 Fällen in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner – das ist so niedrig wie seit Mitte Oktober nicht mehr. Dennoch werde der Lockdown weiter den Alltag prägen, und alle müssten sich an die Regeln halten, bis eine stabile Situation erreicht werde. „Auf längere Sicht können uns die voranschreitenden Impfungen optimistisch stimmen“, ergänzte er. Deshalb freue er sich, dass nun auch die Impfungen im Kreisimpfzentrum in der Sindelfinger Messe anlaufen.

Hilfe bei der Anmeldung

Die Terminvergabe für das Sindelfinger Kreisimpfzentrum erfolgt zentral über die bundesweite Telefon-Hotline 116 117 oder über die Terminplattform im Internet www.impfterminservice.de. Aktuell erhalten nur Menschen, die 80 Jahre oder älter sind, einen Impftermin. Für die Senioren, die mit der Anmeldeprozedur überfordert sind, bietet der Kreisverband Böblingen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) eine Corona-Impfhilfe unter der Telefonnummer 0 70 31 / 6 90 42 22 an. Auch die Mitarbeiter des DRK helfen bei der Anmeldung für einen Impftermin.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: