Ein Wohnhaus in Besigheim hat am Silvesterabend gebrannt. Foto: www.7aktuell.de | Karsten Schmalz

In einem Wohnhaus in der Besigheimer Altstadt hat es am Silvesterabend gebrannt. Die Brandursache ist noch unklar.

Besigheim - Am Silvesterabend brach gegen 18 Uhr aus bislang unbekannter Ursache in der Altstadt von Besigheim (Landkreis Ludwigsburg) ein Brand im Gebäude des ehemaligen Polizeipostens aus. Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren von Besigheim, Bietigheim sowie Walheim mit insgesamt zehn Fahrzeugen sowie 60 Einsatzkräften im Einsatz.

Als das Feuer ausbrach, war eine Bewohnerin mit ihrem 12-jährigen Kind zu Hause. Beide konnten das Mehrfamilienhaus mit Schuppen rechtzeitig unverletzt verlassen, wie die Polizei mitteilte.

Zur Brandursache kann die Polizei derzeit noch nichts sagen. Die Ermittlungen dauern an. Die Wohnungen des Gebäudes sind aktuell nicht mehr bewohnbar, weshalb die Bewohner anderweitig untergebracht wurden. Das Gebäude ist einsturzgefährdet. Die Schadenshöhe beläuft sich nach ersten Einschätzungen auf mindestens 50 000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: