Die Feuerwehr war in Stuttgart-Münster bei einem Altenpflegeheim im Einsatz. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttg

In einem Altenpflegeheim in Stuttgart-Münster brennt es in einer Wohnung. Die Feuerwehr rückt an und bringt die Bewohner in Sicherheit. Drei Menschen müssen in eine Klinik.

Stuttgart - Die Feuerwehr ist am Freitag wegen eines Brands in einem Altenpflegeheim in Stuttgart-Münster ausgerückt. Wie die Leitstelle mitteilt, meldete ein Anrufer gegen 17.08 Uhr über den Notruf 112 einen Brand in dem Heim, das in der Schussengasse liegt. Er vermutete noch eine Person in der Wohnung. Die Feuerwehr rückte mit einem großen Aufgebot an Einsatzkräften an. Der Brand, der im Zimmer einer 76 Jahre alten Bewohnerin ausgebrochen war, konnte von der Frau selbst gelöscht werden. Die Feuerwehr übernahm die Nachlöscharbeiten.

Insgesamt wurden 16 Menschen zur Rettung ins Freie geführt. In den Fluren und den Treppenräumen hatte sich durch den Brand bereits Rauch entwickelt. Drei Personen mussten medizinisch versorgt und in ein Krankenhaus gebracht werden. Neben der Bewohnerin, die eine Rauchgasvergiftung erlitten hatte, kamen zwei 23 und 25 Jahre alte Polizeibeamte vorsorglich zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Die Brandursache sowie der Sachschaden werden derzeit noch ermittelt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: