Stephan Krimmer (li.) und Steffen Strebel fahren mit zwei Allgäuern und zwei Hannoveranern bei der Allgäu-Orient-Rallye von Oberstaufen nach Jordanien. Foto: Julia Barnerßoi

Die beiden Degerlocher Studenten Stephan Krimmer und Steffen Strebel machen bei der Allgäu-Orient-Rallye mit. In nur wenigen Tagen fahren sie mit von Oberstaufen nach Jordanien. Der Hauptpreis ist ein echtes Kamel.

Degerloch/Jordanien - Stephan Krimmer und Steffen Strebel mögen es spontan. Deshalb steht ihr Auto – ein alter Fünfer-BMW, den sie für 400 Euro ergattert haben – zwei Tage vor dem Antritt ihrer Reise noch relativ leer vor dem Haus an der Alten Weinsteige in Degerloch. Die beiden Studenten nehmen mit vier weiteren Teammitgliedern – zwei Allgäuern und zwei Hannoveranern – an der Allgäu-Orient-Rallye teil und fahren in wenigen Tagen von Oberstaufen nach Jordanien. Die beiden sehen es gelassen, eigentlich wollen sie ohnehin nur eine Matratze in den Kofferraum werfen, denn sie werden auch in dem Auto schlafen. Und die Lebensmittelvorräte kaufen sie, wenn die Fahrt beginnt und es ohnehin mit dem Auto losgeht. Die Redaktion wünscht gute Fahrt und wird bis zum Reiseende am 24. Mai regelmäßig von den Abenteuern der beiden berichten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: