Alicia Keys auf der Bühne 2016. Foto: ph.FAB/Shutterstock

Alicia Keys war am vergangenen Samstag beim großen Konzert für Königin Elizabeth II. dabei - und verrät nun Details, wie es hinter den Kulissen ablief. Demnach waren die Songs, die Keys aufführte, direkt von der Queen gewünscht worden.

Alicia Keys (41) hat ein kleines "Behind the Scenes"-Video von ihrem Auftritt für das Platin-Thronjubiläum der Queen (96) in London am Samstag geteilt.

In einer Szene verrät die Sängerin ihren beiden Söhnen, dass Königin Elizabeth II. sich jeden Song, den die Amerikanerin vor dem Buckingham Palast aufführte, persönlich gewünscht hatte. "Du kannst die Queen nicht zurückweisen. Das ist gegen das Gesetz in diesem Land", antwortet ihr Elfjähriger, Egypt, daraufhin ironisch. So spielte Keys "Superwoman", "Girl on Fire", "City of Gods (Part II) und "Empire State of Mind (Part II) Broke Down".

Moschino-Outfit und Aufregung

Keys ist in dem Video auch zu sehen, wie sie sich mit dem 80-köpfigen Orchester trifft oder versucht, sich in ihrer Garderobe zwischen mehreren Outfits von Moschino zu entscheiden. Letztendlich fällt ihre Wahl auf ein Ensemble mit Gold-Details und langem Cape, von dem sie das Gefühl habe, es hätte einen "royal, machtvollen Vibe". Auch die großflächigen Videoprojektionen auf den Palast bringen die Sängerin zum Staunen: "Ich kann nicht erwarten zu sehen, wie es aussehen wird", so Keys. "Es wird einfach verrückt."

Letztendlich war die Queen aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht persönlich bei dem Konzert anwesend. Laut "People" soll sie das Spektakel aber von ihrem Fernseher auf Schloss Windsor verfolgt haben. Neben Keys traten bei dem Konzert Bands und Stars wie Queen mit Adam Lambert (40), Elton John (75), Hans Zimmer (64), Andrea Bocelli (63) und Diana Ross (78) auf.