Spendenübergabe – von links nach rechts: Jan Sellner (1. Vorsitzender der „Aktion Weihnachten“), Birgit Krauße (Hochland Kaffee), Christoph Achenbach (Lederwaren Acker), Uwe Blannarsch (Kästner), Rainer Bartle (Buchhaus Wittwer-Thalia), Anneke Breuning (Maute Benger), Karin Hammer (Spielwaren Kurtz), Thomas Breuninger (Tritsch­ler). Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Die „Aktion Weihnachten“ freut sich über Spenden von Firmen und Privatleuten. Dazu gehört auch die Volksbank, die die Benefizaktion der Stuttgarter Nachrichten großzügig unterstützt.

Stuttgart - Die als Marke auftretenden Stuttgarter Traditionsgeschäfte haben den aus Amerika stammenden Rabatttag Black Friday am 29. November dazu genutzt, einen Teil des Tagesumsatzes für soziale Zwecke zu verwenden – konkret für die „Aktion Weihnachten“, die Benefizaktion unserer Zeitung zugunsten von bedürftigen Menschen in Stuttgart und der Region. Ihre Begründung: „Wir sind seit Gene­rationen in unserer Stadt verwurzelt und setzen uns ein für ein re­spektvolles Miteinander und übernehmen soziale ­Verantwortung.“ Am Ende stand die stolze Summe von 5000 Euro. Rainer Bartle, Sprecher der Vereinigung Stuttgarter Traditionsgeschäfte, hat dem Vorsitzenden der „Aktion Weihnachten“, Jan Sellner, jetzt einen entsprechenden Scheck überreicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: