Auch die „Nacht der Lieder“ mit Eric Gauthier hat zum Erfolg beigetragen. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Die „Aktion Weihnachten“ hat das sensationelle Ergebnis aus dem Vorjahr übertroffen. Mehr als 387 000 Euro sind auf den Spendenkonten eingegangen. Das ist so viel wie noch nie – und eine gute Nachricht für Bedürftige in Stuttgart und der Region.

Stuttgart - Es ist eine Zahl, die vielen Menschen Freude macht: 387 154 Euro! Noch nie in der 49-jährigen Geschichte der Benefizaktion unserer Zeitung ist so viel gespendet worden. Gegenüber dem Vorjahr (364 969,34 Euro) beträgt das Plus mehr als 22 000 Euro.

Dieses sensationelle Ergebnis verdanken wir vor allem Ihnen, liebe Leserinnen und Leser. Sie haben uns auch in diesem Jahr ihr Vertrauen geschenkt. Dafür bedanken wir uns herzlich. Auf dieser Seite sind die Spenderinnen und Spender genannt, die einer namentlichen Veröffentlichung zugestimmt haben. Weitere Spendernamen veröffentlichen wir in der Freitagsausgabe.

Zum Rekordergebnis wesentlich beigetragen haben auch viele treue Förderer: Unternehmen, Banken und Betriebe aus der Region Stuttgart, die ihre Verantwortung wahrnehmen und etwas an die Gesellschaft zurückgeben. Vielen Dank dafür! Auch unseren Unterstützern, die zugunsten der „Aktion Weihnachten“ aufgetreten sind: den Tänzerinnen und Tänzern der John-Cranko-Schule und des Stuttgarter Balletts mit ihrer Ballettmatinee, den Künstlerinnen und Künstlern bei der Nacht der Lieder im Theater-Haus und den Bosch-Musikgruppen mit ihrem traditionellen Quempas-Singen. Auch „Jazz zu viert“ hat uns die Treue gehalten und die Einnahmen des traditionellen Advents-Jazzfrühschoppens in der Weinstube Heeb in Heslach gespendet. Auch ihnen gilt unser herzlicher Dank! Ebenso wie dem BHZ Stuttgart, unserem Kooperationspartner und „Engel-Hersteller“.

Niedrigschwellige Schuldnerberatung kann weiter machen

In diesem Jahr hat die „Aktion Weihnachten“ einen Schwerpunkt auf Menschen gelegt, die von Wohnungsnot und Schulden betroffen sind. Mit den Spenden unterstützen wir etwa das Angebot einer niedrigschwelligen Schuldnerberatung, die Menschen aus Fürsorgeunterkünften erreicht und ermöglichen Familien aus der Wohnungsnotfallhilfe besondere Erlebnisse abseits ihres beengten Alltags. Über die Einzelfallhilfe lindern wir Not unkompliziert und direkt – ob es um die durchgelegene Matratze einer arbeitsunfähigen Frau oder die Reittherapie für ein krankes Mädchen geht.

Die „Aktion Weihnachten“ freut sich natürlich über weitere Spenden. Wenn Ihr Name als Spender veröffentlicht werden soll, vermerken Sie das bitte bei der Überweisung. Die Spendenkonten sind: Baden-Württembergische Bank, IBAN DE04 6005 0101 0002 3423 40, oder Schwäbische Bank, IBAN DE85 6002 0100 0000 0063 00.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: