Die Impfungen finden in der Liederhalle statt. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

In Stuttgart sind zusätzliche Dosen für 300 Impfungen angekommen. Die Termine dafür werden sofort vergeben – ohne Wartezeit.

Stuttgart - Knapp die Hälfte aller Stuttgarter haben ihre erste Impfung gegen das Coronavirus bereits erhalten. Doch noch immer suchen Tausende nach einem Impftermin. Im Impfzentrum Liederhalle sind unterdessen zusätzliche Dosen des Vakzins von Astrazeneca angekommen, die für rund 300 Impftermine reichen. Eine Wartezeit für die Termine gibt es nicht – sie werden sofort vergeben.

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Baden-Württemberg sinkt weiter. So lag die Zahl der neuen Infektionsfälle pro 100000 Einwohner in einer Woche am Mittwoch (Stand: 16.00 Uhr) bei 9,1 nach 10,4 am Vortag. In Stuttgart ist der Wert binnen eines Tages von 11,8 auf 9 gesunken.

Deltavariante breitet sich aus

Die als besorgniserregend geltende Delta-Variante breitet sich unterdessen weiter aus. Ihr Anteil an allen Infektionsfällen der vergangenen 14 Tage beträgt landesweit inzwischen 5,35 Prozent. Am Vortag hatte der Delta-Anteil noch bei 5,04 Prozent gelegen. „Auch wenn die dritte Welle eindrucksvoll gebrochen ist - vorbei ist die Pandemie noch nicht“, warnte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zuletzt.

Virologe Christian Drosten plädierte dafür, das Bewusstsein für die Bedeutung der Impfung zu stärken. „Das ist wirklich das, was wir jetzt machen müssen“, sagte der Experte der Berliner Charité im Podcast „Coronavirus-Update“. Er legte sich nicht fest, ob es wegen der Delta-Variante bereits im Sommer oder erst im Herbst zu einer Trendumkehr kommen könnte. Im Herbst werde die Inzidenz auf jeden Fall wieder steigen, sagte Drosten und betonte die Wichtigkeit der Impfung bei Eltern von Schulkindern. „Wir müssen einfach schnell impfen“, lautet sein Appell.

Termine zur Impfung für alle verfügbar

Viele der Termine für die zusätzlichen Vaxzevria-Impfdosen von Astrazeneca in der Stuttgarter Liederhalle finden bereits an diesem Donnerstag statt. Gebucht werden sie nicht über das sonst übliche Portal sondern über eine eigens eingerichtete Terminseite. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht: „Nach Aufklärung und Risikoabwägung kann der Impfstoff an alle Personen ab 18 Jahren verabreicht werden, nicht nur an 60+“, teilte die Stadt Stuttgart mit.

Die Buchung der Termine läuft unkompliziert. Wer eine Uhrzeit gewählt und seine Daten hinterlegt hat, bekommt den Termin sofort bestätigt. Für diesen Donnerstag sind noch mehr als 30 Termine verfügbar (Stand: 7.30 Uhr) - ebenso wie für diesen Samstag und kommenden Donnerstag (1. Juli).

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.