Foto: Beytekin

Der Breuninger rief - und der VfB Stuttgart und seine Anhänger kamen zur Autogrammstunde.

Stuttgart - Schon über eine Stunde vor dem offiziellen Beginn mühten sich die Breuninger-Mitarbeiter in der Stuttgarter Innenstadt, um eine vernünftige Warteschlange zu organisieren - und um 17 Uhr am Montagnachmittag durften die Fans des VfB Stuttgart endlich hinein in die Karlspassage: Mehrere Hundert Menschen kamen zur Autogrammstunde des Fußball-Bundesligisten im Kaufhaus.

Auch Fritzle war dabei

Neben dem gesamten Spielerkader waren auch Cheftrainer Bruno Labbadia, Co-Trainer Eddy Sözer, Torwarttrainer Andreas Menger, VfB-Präsident Gerd E. Mäuser und - selbstverständlich - Maskottchen Fritzle mit von der Partie. Und nebenbei drehte auch der "schöne Bruno" Stickroth bei Breuninger die nächste Folge der VfB-Videoserie "Bruno sieht rot", die hier auf diesem Portal ab Mittwoch, 14. September, zu sehen ist.

Kuriosität am Rande: Der Mannschaftsbus des VfB, der während der Autogrammstunde am Breuninger-Hintereingang geparkt war, bekam einen Strafzettel über 30 Euro verpasst.

Unser Fotograf Benjamin Beytekin hat sich bei dem Trubel unter die VfB-Fans gemischt - klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie.

Hier geht's zu unserer VfB-Themenseite

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: