Aitrach im Kreis Ravensburg Frau bricht sich wohl beim Rauchen das Genick

Von red/dpa 

Die Frau ist wohl einem Unfall zum Opfer gefallen (Symbolbild). Foto: dpa
Die Frau ist wohl einem Unfall zum Opfer gefallen (Symbolbild). Foto: dpa

Die Frau, die in Aitrach tot in ihrem Garten gefunden wurde, ist der Polizei zufolge einem Unfall beim Rauchen zum Opfer gefallen.

Aitrach - Eine in Aitrach (Kreis Ravensburg) in einem Garten gefundene Frau ist allem Anschein nach beim Rauchen zu Tode gestürzt. Den vorläufigen Ergebnissen der Gerichtsmedizin zufolge brach sie sich bei dem Sturz das Genick, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag sagte.

Die 48-jährige Frau habe offensichtlich in der Nacht zum Mittwoch das Haus verlassen, um eine Zigarette zu rauchen. Erst am darauffolgenden Morgen sei sie tot im Garten des Gebäudes gefunden worden.

Die Sonderkommission ermittelt weiter

Es gebe derzeit keinen Hinweis auf ein Fremdverschulden, sagte der Sprecher weiter. Die Sonderkommission ermittelt aber weiter, um sicherzugehen. So würden etwa weitere Spuren ausgewertet, um den genauen Ablauf des Unglücks rekonstruieren und die Anwesenheit anderer ausschließen zu können.

Sollte das der Fall sein, werde das Verfahren eingestellt, hieß es. Die Frau aus der Ukraine hatte den Angaben der Ermittler zufolge erst seit Montag in dem Haus als Pflegekraft gewohnt.

Lesen Sie jetzt