Die Polizei vermutet, dass ein 20-Jähriger am Sonntagmorgen kurz eingenickt war und deshalb von der Straße abkam. Foto: dpa

Weil er – wie die Polizei vermutet – kurz einnickt, kommt ein 20-jähriger Autofahrer in Affalterbach von der Straße ab und kollidiert mit einem Baum.

Affalterbach - Ein 20 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Unfall nochmal glimpflich davon gekommen: Der junge Mann hat am Sonntagmorgen gegen 7.20 Uhr die Kontrolle über sein Auto verloren und ist von der Ermannhäuser Straße in Affalterbach (Landkreis Ludwigsburg) abgekommen. Wie die Polizei berichtet, war der junge Mann möglicherweise kurz eingeschlafen. Er verlor daraufhin die Kontrolle über seinen wenige Wochen alten Seat, kam von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum.

Der Seat drehte sich mehrfach um die eigene Achse und schleuderte schließlich gegen eine Hecke. Der Baum wurde durch die Wucht des Aufpralls umgerissen. Der junge Mann erlitt leichte Verletzungen und konnte sich selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Freiwillige Feuerwehr Affalterbach war mit 13 Wehrleuten und drei Fahrzeugen im Einsatz. Der Seat war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt, die Feuerwehr musste den Baum zersägen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: