Bei einem Hauseinsturz in Luxor hat es drei Tote gegeben. Foto: AFP

Das ägyptische Luxor ist bei Urlaubern äußerst beliebt. Eine deutsche Touristin und zwei ägyptische Kinder sterben, als plötzlich ein Haus über ihnen zusammenstürzt. Es ist nicht das erste Unglück dieser Art.

Kairo - Der Tod einer deutschen Touristin bei einem Hauseinsturz in Luxor war nach Angaben der ägyptischen Behörden ein tragischer Unfall. Die Touristengruppe habe die umliegenden Straßen und Märkte besucht, als das leerstehende Gebäude am Dienstagabend einstürzte, hieß es in einer Mitteilung der lokalen Behörden am Mittwoch.

Neben der älteren Frau aus Deutschland starben auch zwei fünf und acht Jahre alte ägyptische Geschwister. Zehn Personen wurden nach Angaben der Behörden aus Luxor bei dem Unglück verletzt. Das Auswärtige Amt in Berlin bestätigte den Tod einer deutschen Urlauberin und teilte mit, dass zudem zwei weitere Personen aus Deutschland bei dem Gebäudeeinsturz verletzt worden seien.

Unglück im Stadtzentrum von Luxor

Das Unglück ereignete sich im Stadtzentrum von Luxor, unweit des bei Touristen beliebten Tempels und des Markts. Bilder vom Unglücksort zeigten, dass die Sicherheitskräfte die Gegend am Dienstagabend abgesperrt hatten.

Der Leichnam der getöteten Deutschen werde nun schnellstmöglich an die Botschaft in Kairo übergeben, teilten die ägyptischen Behörden in Luxor mit. Zwei verletzte Deutsche hätten inzwischen das Krankenhaus wieder verlassen können. Die genauen Umstände des Unglücks sind noch nicht bekannt.

In Ägypten kommt es allerdings immer wieder zum Einsturz von Häusern. Oft werden Gebäude illegal errichtet, Baugesetze nicht eingehalten oder die Gebäude nicht instandgehalten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: