Leider nur ein kurzer Spaß: Das Fußgängerzonen-Schild mit Äffle und Pferdle am Sindelfinger Wettbachplatz. Foto: 7aktuell.de/Marc Gruber

In einer Nacht-und-Nebelaktion haben Unbekannte in Sindelfingen ein Fußgänger-Zonen-Schild mit den Kultfiguren „Äffle und Pferdle“ beklebt. Mittlerweile wurden sie wieder entfernt.

Sindelfingen - Verwunderung am Wettbachplatz in Sindelfingen: Die schwäbischen Kultfiguren Äffle und Pferdle verzierten am Mittwoch ein Fußgängerzonen-Schild. Bekommt Sindelfingen nun die ersten Äffle-und-Pferdle-Verkehrsschilder? Die traurige Antwort für alle Fans: Nein, da hat sich nur einer einen Streich erlaubt. Mittlerweile hat die Stadt die drolligen Figuren wieder entfernt.

„In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat sich wohl jemand in einer Nacht-und-Nebel-Aktion einen Spaß erlaubt“, sagt eine Pressesprecherin der Stadt Sindelfingen. „Die Figuren mussten wir schon am Mittwoch wieder entfernen, es geht schließlich um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer.“

Sicherheit geht vor

Wer das Schild verziert hat, ist der Stadt noch unbekannt. Eines ist wohl klar: Ihm wird nichts weiter passieren, denn nach ihm gefahndet werde nicht, bestätigt auch Günther Biermann vom Ordnungsamt Sindelfingen. „Wir sehen das schon mit einem Augenzwinkern, aber die Piktogramme auf den Verkehrszeichen sind nun mal vorgeschrieben. Wenn zum Beispiel eine Person verbotenerweise in der Fußgängerzone parkt, könnte er behaupten, dass nicht ordnungsgemäß ausgeschildert wurde. Deshalb können wir solche Aktionen nicht tolerieren.“

Auch Peter Widenhorn, Polizeisprecher vom Präsidium Ludwigsburg, stimmt der Problematik mit den amtlich Verkehrszeichen zu. Doch er sieht die Aktion ebenfalls mit Humor: „Es ist kein Sachschaden entstanden und die Aufkleber konnte man einfach wieder entfernen.“

Die Aktion sorgte im Netz auf jeden Fall für viel Freude und Zustimmung. Manch einer posierte mit dem neuartigen Fußgängerzonen-Schild, Andere geben dem Schnappschuss einen „Daumen hoch“:

Äffle und Pferdle sind seit Monaten immer wieder in den Schlagzeilen, unter anderem wegen der Einführung einer Äffle-und-Pferdle-Ampel in Stuttgart. Ob sich der Fanclub nun vielleicht für Äffle-und-Pferdle-Verkehrsschilder einbringen will, wird sich noch zeigen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: