Die Weltspitze in der Klettersportvariante Bouldern ist derzeit in der Porsche-Arena in Aktion. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Die Weltspitze im Bouldern trifft sich seit Freitag in der Stuttgarter Porsche-Arena. Am Samstag, 16. September, treten die besten 20 gegeneinander an – der Eintritt ist frei.

Stuttgart - Jan Hojer fliegt durch die Luft, kann den blauen Bouldergriff gerade so packen und schwingt sich gleich zum nächsten. Der zweimalige Europameister gehört der Weltspitze im Klettern an, die sich an diesem Wochenende fast vollständig in Stuttgart versammelt. Beim Adidas-Rockstars in der Porsche-Arena wurde am Freitag kräftig ausgesiebt. Nur die besten zwanzig von achtunddreißig Athleten bei den Herren schafften den Sprung ins Halbfinale, das am Samstag ab 11 Uhr ausgetragen wird. Die Aufgabe lautet: Vier verschiedene Boulderprobleme zu bezwingen. Pro Route bleiben fünf Minuten, unterstützt werden die Sportler von Zuschauern und Musik. Der Kölner Hojer würde es zu gerne ins Superfinale schaffen, in dem am Abend die Top zwei nebeneinander an identischer Route um den Sieg klettern. „Das ist einer meiner Lieblingswettkämpfe, ich mag die Atmosphäre sehr“, sagt Hojer. Der Eintritt ist kostenlos.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: