Hollywoods Actionfilm-Produzent Michael Bay möchte Jake Gyllenhaal für sein nächstes Projekt gewinnen. Foto: dpa

Jüngst erregte er mit dem Trailer seines Corona-Katastrophenfilms „Songbird“ Aufsehen. Jetzt plant der US-Regisseur und Produzent Michael Bay einen Thriller, in dem eine Krankenwagen-Jagd im Zentrum steht. Er wünscht sich Jake Gyllenhaal für eine der Hauptrollen.

Los Angeles - Der Actionfilm-Regisseur und Produzent Michael Bay (55) möchte Jake Gyllenhaal(39, „Brokeback Mountain“, „Spider-Man: Far From Home“) für sein nächstes Hollywood-Projekt gewinnen. Bay übernimmt die Regie des Actionthrillers „Ambulance“ und verhandelt mit Gyllenhaal über eine der Hauptrollen, wie die US-Branchenblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“ am Mittwoch berichteten.

Ein gestohlener Krankenwagen

Die temporeiche Story im Stil von Filmen wie „Speed“ und „Bad Boys“ dreht sich um zwei Brüder, die einen Krankenwagen stehlen, in dem sich eine Sanitäterin um einen Patienten kümmert. Gyllenhaal soll den älteren Bruder spielen, Dylan O’Brien (29, „Maze Runner“) könnte laut „Hollywood Reporter“ die zweite Rolle übernehmen. Bay plant einen Drehstart Anfang 2021.

Empörung über „Songbird“

Zuletzt produzierte der „Transformers“-Regisseur die Katastrophen-Romanze „Songbird“, die im Jahr 2024 in einer Welt mit mehr als 110 Millionen Coronavirus-Toten und drastischen Ausgangssperren spielt. Einen Starttermin gibt es noch nicht. Der erste Trailer zu „Songbird“, der vor kurzem veröffentlicht wurde, löste Empörung aus. Dies sei nicht der Film, den man im Moment brauche, hieß es in Twitter-Kommentaren; andere fanden ihn geschmacklos und respektlos.

Davor drehte Bay mit dem „Deadpool“-Star Ryan Reynolds den Netflix-Actionfilm „6 Underground“. Gyllenhaal steht derzeit für ein Remake des dänischen Erfolgs-Thrillers „The Guilty“ unter der Regie von Antoine Fuqua vor der Kamera.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: