Zwei Menschen kamen bei dem Absturz ums Leben. (Symbolbild) Foto: dpa

Das am Mittwochabend in den französischen Alpen verunglückte Kleinflugzeug war in Freiburg gestartet. Ein Sprecher des baden-württembergischen Innenministeriums bestätigte dies am Freitag.

Chambéry/Freiburg - Das über den französischen Alpen abgestürzte Kleinflugzeug war in Freiburg gestartet. Das sagte ein Sprecher des Innenministeriums in Stuttgart am Freitag. Bei dem Unfall am Mittwochabend sind zwei aus Deutschland stammende Insassen ums Leben gekommen. Über den norditalienischen Alpen sei die Maschine vom Radar verschwunden. Das Wrack wurde am Donnerstag in der Nähe von Bourg Saint Maurice in der Region Savoyen gefunden, hatte die örtliche Präfektur mitgeteilt.

Die Behörden setzten vier Hubschrauber sowie 30 Sicherheitskräfte und Retter ein, um das verunglückte Flugzeug zu finden. Wie es zu dem Unglück kam, blieb zunächst offen. Auch die Identität der ums Leben gekommenen Insassen war nach Angaben des Innenministeriums noch nicht bekannt.

Der ungefähren Absturzort des Flugzeugs:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: