Foto: AFP/ALEX EDELMAN

Die Amtszeit des 45. US-Präsidenten geht zu Ende, heute wird Joe Biden ins Amt eingeführt. In Erinnerung bleibt Donald Trump auch mit seinen markigen Sprüchen – wir haben eine Auswahl zusammengestellt.

Stuttgart - Als Donald Trump 2015 ankündigte, er wolle US-Präsident werden, wurde er von den internationalen Medien nicht besonders ernst genommen. „Die ganze Welt lacht über Donald Trump“ titelte damals die österreichische „Kronen-Zeitung“. Auch die Demokratin Hillary Clinton, gegen die Trump dann schließlich antrat, nahm ihren republikanischen Mitbewerber nicht so richtig für voll.

Schon der Wahlkampf war überschattet von zahlreichen Affären, ihm wurden sexuelle Übergriffe vorgeworfen und vor allem, er habe mit russischen Geheimdiensten zusammengearbeitet, um Clinton zu schaden. Am Ende hatte Trump die Nase voll – und wurde heute vor vier Jahren in Washington in sein Amt eingeführt. Der TV-Journalist Ingo Zamperoni, der ehemals als US-Korrespondent in Washington war und mit einer Amerikanerin verheiratet ist, bilanziert Trumps Präsidentschaft so: „Immerhin hat er keinen Krieg angezettelt.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: