Der 24-Jährige wurde von der Polizei vorläufig festgenommen. Foto: dpa

Ein 24-jähriger Flüchtling soll abgeschoben werden. Als die Beamten den jungen Mann aus seiner Unterkunft abholen wollen, greift er die Polizisten an. Er tritt und schlägt auf die Beamten ein.

Esslingen - Wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ermittelt die Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen einen 24 Jahre alten gambischen Staatsangehörigen, der am Dienstagmorgen im Esslinger Stadtteil Liebersbronn vier Polizeibeamte angegriffen und drei von ihnen verletzt haben soll. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Wie die Polizei mitteilt, hatten Beamte aufgrund eines Vollzugsauftrags des Regierungspräsidiums Karlsruhe den ausreisepflichtigen Mann am Dienstagmorgen in seiner Unterkunft aufgesucht, um seine Abschiebung vorzunehmen. Unmittelbar nachdem die Beamten das Zimmer des 24-Jährigen betreten hatten, versuchte dieser durch das Fenster zu flüchten. Dies konnten die Polizisten jedoch verhindern. Allerdings attackierte der 24-Jährige daraufhin die Beamten, er trat und schlug auf sie ein. Erst nachdem die Beamten Pfefferspray einsetzten, gelang es ihnen, den Mann zu überwältigen.

Drei Polizeibeamte wurden bei dem Einsatz verletzt, einer von ihnen so schwer, dass er seinen Dienst nicht fortsetzen konnte. Alle drei mussten in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Der 24-Jährige verletzte sich ebenfalls leicht und wurde nach einer ärztlichen Behandlung in die Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers gebracht.

Auf Antrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde der Mann am Dienstagnachmittag beim Amtsgericht Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und nahm den 24-Jährigen in Abschiebungshaft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: