Porsche hat 2019 so viele Autos verkauft wie noch nie. Besonders erfolgreich war der sportliche Geländewagen Cayenne. Foto: dpa/Jan Woitas

Porsche hat im vergangenen Jahr so viele Fahrzeuge verkauft wie noch nie. Ungeachtet der Klimadebatte verzeichnen vor allem die sportlichen Geländewagen starke Zuwachsraten. Der erste E-Sportwagen von Porsche, der Taycan, spielt in der Statistik noch eine untergeordnete Rolle.

Stuttgart - Der Stuttgarter Sportwagenbauer Porsche hat zum Jahresauftakt einen Absatzrekord vermeldet. Insgesamt hat Porsche im vergangenen Jahr weltweit 280 800 Fahrzeuge an seine Kunden ausgeliefert, teilte das Unternehmen am Montag mit. Das sind zehn Prozent mehr als 2018. „Wir sind optimistisch, dass wir die hohe Nachfrage in 2020 aufrechterhalten können“, sagte Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing der Porsche AG, „auch dank einiger neuer Modelle und voller Auftragsbücher für den Taycan.“

Das volumenstärkste Modell ist wieder der Macan. Porsche verkaufte 2019 insgesamt 99 944 Einheiten des kompakten SUV (ein Plus von 16 Prozent). Die größten Zuwachsraten unter den Verbrennern verzeichnete mit einem Plus von 29 Prozent der sportliche Geländewagen Cayenne, dessen aktuelle Version seit 2019 in allen Märkten verfügbar ist. Er legte um 29 Prozent auf 92 055 Einheiten zu. Im März hatte Porsche in Stuttgart zusätzlich die Coupé-Version des Cayenne vorgestellt, mit dem der Sportwagenbauer verstärkt neue und jüngere Zielgruppen ansprechen will.

Größte Zuwachsraten auf dem Heimatmarkt

Drittstärkstes Modell ist der 911er, der vergangenes Jahr zwei Prozent einbüßte und 34 800 Mal an Kunden weltweit ausgeliefert wurde.

Der Taycan, der erste E-Sportwagen von Porsche, spielt in der Statistik noch ein untergeordnete Rolle. Bislang wurden lediglich 130 Einheiten an US-Kunden ausgeliefert. Nächste Woche soll die Auslieferung in Deutschland beginnen und im Laufe der ersten Jahreshälfte folgt der chinesische Markt. Insgesamt verzeichnet Porsche weltweit mehr als 10 000 Bestellungen des Taycans.

Auf seinem Heimatmarkt sowie im gesamten europäischen Markt erreichte Porsche nach Unternehmensangaben mit einem Plus von jeweils 15 Prozent in 2019 die stärkste Steigerung. In Deutschland wurden 31 618 Fahrzeuge ausgeliefert, in Europa insgesamt 88 975 Fahrzeuge, teilte das Unternehmen mit. Nach China lieferte Porsche 86 752 Fahrzeuge (plus acht Prozent) und in die USA 61 568 (plus acht Prozent.)

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: