Symbolbild Foto: dpa

Ein Autofahrer ist am Montag tödlich verunglückt - er wollte trotz durchgezogener Linie überholen.

Aalen - Ein noch unbekannter Autofahrer ist am Montag bei einem Überholmanöver tödlich verunglückt. Der Autofahrer setzte auf der Bundesstraße 19 nahe Aalen (Ostalbkreis) trotz durchgezogener Linie zum Überholen an, wie die Polizei mitteilte. Ein entgegenkommender Sattelzug erfasste das Auto und beide Wagen wurden zur Seite geschleudert. Der Autofahrer starb, der Fahrer des Sattelzuges wurde leicht verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 50.000 Euro. Die Straße war zeitweise gesperrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: