A81

A81 bei Ludwigsburg Unfall fordert zwei Leichtverletzte und Stau

Von red/aim 

Eine 51-Jährige wollte lediglich einen Lastwagen überholen. Doch ihr Manöver geriet völlig außer Kontrolle. Die Räumung der Unfallstelle verursachte einen langen Stau am Donnerstagmorgen.

Ludwigsburg - Zwei leicht verletzte Autofahrerinnen und ein Gesamtsachschaden von etwa 24.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Donnerstag gegen 7.50 Uhr im Bereich der Anschlussstelle Ludwigsburg-Süd in Fahrtrichtung Stuttgart ereignet hat. Wie die Polizei berichtet, wollte eine 51-jährige Mercedes-Fahrerin einen vorausfahrenden 40 Jahre alten Lastwagenfahrer überholen. Als sie von der rechten auf die mittlere Spur wechselte, soll sie mit dem Toyota einer 55-Jährigen zusammengestoßen sein.

Vier Fahrzeuge in Unfall verwickelt

Vermutlich hatte die 51-Jährige die Toyota-Fahrerin übersehen. Der Toyota sei ins Schleudern geraten und auf dem rechten Fahrstreifen gegen einen Sprinter geprallt, in dem ein 41 Jahre alter Fahrer saß, meldet die Polizei. Im Anschluss hatte sich der Toyota überschlagen und kam auf dem Dach zum Liegen.

Der Mercedes der 51-Jährigen raste nach rechts, bis sie schließlich auch noch mit dem Lastwagen zusammenstieß, den sie ursprünglich überholen wollte. Die 55 Jahre alte Toyota-Fahrerin und die 51-jährigen Mercedes-Lenkerin wurden leicht verletzt. Beide wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Ihre Autos mussten abgeschleppt werden.

90 Minuten stockender Verkehr

Die Fahrstreifen mussten teilweise komplett gesperrt werden, sodass der Verkehr lediglich über den Standstreifen geführt werden musste. Hierdurch entstand ein Stau von etwa sechs Kilometern. Gegen 9.20 Uhr konnte der Verkehr wieder auf allen Spuren fließen.

Lesen Sie jetzt