Nach einem Unfall auf der A81 mussten am Dienstag zwei Autos abgeschleppt werden. Foto: SDMG

Zu einem Unfall auf der A81 bei Gärtringen sucht die Polizei noch Zeugen. Zwei Autos krachten in einander – nur wie genau das kam, ist unklar.

Gärtringen - Auf der Autobahn A81 bei Gärtringen (Kreis Böblingen) ist es am späten Dienstagabend zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Schaden von rund 16.000 Euro entstanden ist.

Wie eine Polizeisprecherin sagte, ist der Unfallhergang noch nicht vollständig geklärt, da die beteiligten Autofahrer unterschiedliche Angaben machen. Ein 26-Jähriger war mit seinem VW Passat gegen 22.30 Uhr auf der A81 in Richtung Singen unterwegs, genauso wie ein 35-jähriger VW-Golf-Fahrer.

Fahrspur zeitweise gesperrt

An der Anschlussstelle Gärtringen, nach dem Schönbuchtunnel, kam es dann zum Unfall, bei dem beide Fahrzeuge so schwer beschädigt wurden, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die rechte Fahrspur war zeitweise gesperrt, erst gegen 1 Uhr war die Fahrbahn wieder komplett frei.

Ob der eine Autofahrer den anderen geschnitten und den Unfall verursacht hat, oder ob sich die Autos beim Überholen berührten, ist noch unklar. Die Polizei bittet deshalb Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/68 69 0 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: