A8 und A81 bei Leonberg Langer Stau nach Karambolage im Engelbergtunnel

Von rmu 

Der Verkehr staute sich kilometerweit auf der A8 und der A81. Foto: dpa
Der Verkehr staute sich kilometerweit auf der A8 und der A81. Foto: dpa

Autofahrer brauchten auf der A8 und der A81 bei Leonberg am Mittwochmorgen viel Geduld. Nach einer Karambolage mit sieben Autos im Engelbergtunnel entwickelte sich ein langer Stau.

Böblingen - Sieben Autos sind am Mittwoch im Engelbergtunnel bei Leonberg (Kreis Böblingen) in eine Karambolage verwickelt worden.

Wie die Polizei berichtet, hatten drei Autofahrer, die auf der A 81 in Richtung Heilbronn fuhren, um 6.30 Uhr zunächst verkehrsbedingt halten müssen. Vermutlich übersah dies eine 20 Jahre alte Frau in einem VW, die sich dem Trio von hinten näherte. Sie fuhr auf den Ford eines 24-Jährigen auf. Hinter diesem Unfall kam es zu einer weiteren Kollision mit zunächst drei beteiligten Autos. Dabei wurden dann aber schließlich alle sieben Autos, auch die der Fahrer, die zunächst ordnungsgemäß angehalten hatten, ineinander geschoben.

Die Unfallstelle war bis etwa 7.40 Uhr geräumt, die Polizei nahm die Details auf einem nahe gelegenen Parkplatz auf. Es entwickelte sich allerdings trotzdem ein kilometerlanger Stau auf der A 8 und der A 81. Der 24-Jährige im Ford wurde leicht verletzt. Zwei der beteiligten Autos wurden abgeschleppt, die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Lesen Sie jetzt