Zu einem Zusammenstoß ist es in der Nacht zu Donnerstag auf der A8 gekommen. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Bei einem Unfall auf der A8 im Bereich des Flughafens Stuttgart sind drei Menschen verletzt worden. Zur Bergung der Fahrzeuge war die Autobahn zeitweise voll gesperrt, es entstand ein Rückstau.

Stuttgart - Drei leicht verletzte Personen und 18.000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalles am Donnerstag, kurz nach Mitternacht. Nach Angaben der Polizei befuhr ein 46-jährige Fahrer eines Renault Twingo die A8 von München kommend in Richtung Karlsruhe.

Im Bereich des Flughafens (Kreis Esslingen) fuhr er auf dem rechten Fahrstreifen aus bislang ungeklärter Ursache auf die vor ihm fahrende A-Klasse auf. Der Mercedes wurde um die eigene Achse gedreht und prallte gegen die Mittelbebauung. Die 27-jährige Lenkerin des Mercedes sowie eine 30-jährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt, ein 35-jähriger Mitfahrer bleib unverletzt. Der 46-Jährige wurde ebenfalls leicht verletzt.

A8 war zeitweise voll gesperrt

Alle drei Verletzten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die Richtungsfahrbahn Karlsruhe für knapp 30 Minuten voll gesperrt, es entstand ein kurzfristiger Rückstau von zwei Kilometern.

Aufgrund unterschiedlicher Unfallmeldungen waren die Flughafenfeuerwehr mit fünf Fahrzeugen und zehn Mann sowie der Rettungsdienst mit sechs Fahrzeugen und elf Einsatzkräften vor Ort. Zur Reinigung der Fahrbahn hatte die Autobahnmeisterei Stuttgart drei Fahrzeuge eingesetzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: