Die Fahrbahnen waren mit Schnee und Eis bedeckt. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Starke Schnee- und Graupelfälle haben am Mittwochabend Autofahrer auf der A8 bei Leonberg ausgebremst. Um die Fahrbahnen zu räumen und zu streuen, musste die Autobahn zeitweise voll gesperrt werden.

Leonberg - Auf der A8 zwischen der Anschlussstelle Rutesheim und dem Autobahndreieck Leonberg (Kreis Böblingen) haben am Mittwochabend Schnee- und Graupelfälle für Behinderungen gesorgt. Laut Polizei waren zwischen 19.20 und 21.50 Uhr mehrere Streifen im Einsatz.

Die Fahrbahnen beider Richtungen waren mit Schnee und teilweise mit Eis bedeckt. Durch die spiegelglatte Straße konnten die Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn nur im Schritttempo fuhren. An der Gefällstrecke vor der Anschlussstelle Leonberg-West in Fahrtrichtung München stellten sich einige Lkw quer, die aufgrund der Glätte nicht mehr weiter kamen. Die Autobahnmeisterei Ludwigsburg und das Technische Hilfswerk Leonberg wurden alarmiert.

Der Schneepflug kam nicht durch den etwa sieben Kilometer langen Stau, weshalb die A8 in Richtung München gegen 21 Uhr voll gesperrt wurde. Nach den Räumarbeiten wurde die Vollsperrung gegen 21.50 Uhr aufgehoben. Die Lkw konnten selbstständig anfahren und der Stau löste sich auf.

  
A8
  
Schnee