Ein spektakulärer Unfall hat sich am Montag auf der A6 bei Schwetzingen ereignet. Foto: 7aktuell.de/Fabian Geier

Zu einem spektakulären Unfall ist es am Montag auf der A6 bei Schwetzingen gekommen. Ein Sattelzug hatte eine Leitplanke durchbrochen und war eine Böschung hinuntergerutscht.

Schwetzingen - Ein Sattelzug hat auf der Autobahn 6 in Richtung Mannheim eine Leitplanke durchbrochen und ist eine Böschung hinuntergerutscht. Dabei wurde der Fahrer verletzt. Obwohl der Unfall am Vortag geschah, war die Autobahn 6 bei Schwetzingen am Dienstagmorgen noch nicht komplett befahrbar. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwieriger als zunächst angenommen, hieß es von der Polizei. Wie ein Sprecher am Dienstag auf Anfrage mitteilte, konnte zunächst nur eine Fahrbahn der A6 genutzt werden, was zu erheblichen Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr führte.

Der Lastwagenfahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Aus dem beschädigten Tank ausgelaufenen Dieselkraftstoff habe die Feuerwehr weitgehend gebunden, hieß es. Fachleute der Stadt Mannheim wurden hinzugezogen, da sich die Unfallstelle in einem Wasserschutzgebiet befindet. Die Polizei beziffert den Schaden auf etwa 90 000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: