Ein Test an der A5 – das Interesse ist ungebrochen. (Archivbild) Foto: dpa/Philipp von Ditfurth

Der Andrang an der einzigen Teststation an einer Autobahn im Südwesten flacht nicht ab. Laut DRK seien die Parkplätze am Samstag „permanent voll“ gewesen.

Neuenburg - Die bislang einzige Autobahn-Teststation im Südwesten erlebt weiter einen großen Andrang von Reiserückkehrern, die sich auf das Coronavirus testen lassen wollen. Am Samstag sei der Parkplatz an der A5 bei Neuenburg nahezu permanent voll gewesen, sagte die Geschäftsführerin des DRK-Kreisverbandes Müllheim, Gerlinde Engler. Das Rote Kreuz organisiert die Tests dort. Bis zum Abend dürften wohl um die 2000 Menschen getestet worden sein, schätzte Engler. Zeitweise müssten die zurückkehrenden Urlauber rund 45 Minuten warten. „Die Leute sind aber geduldig“, sagte sie.

Die Teststation ist seit dem 14. August in Betrieb. Am Freitag waren laut Engler rund 1900 Menschen getestet worden, an den Tagen davor jeweils etwa 1400. Derzeit wird auf dem Parkplatz Kemmental an der A8 bei Ulm eine weitere Teststation aufgebaut, wie ein Sprecher des Sozialministeriums sagte. Bis sie in Betrieb gehen könne, werde es aber noch einige Tage dauern.

Reiserückkehrer können sich auch an den Flughäfen im Südwesten sowie am Stuttgarter Hauptbahnhof testen lassen. Wer aus einem Risikogebiet einreist, muss einen Test machen lassen, für alle übrigen Urlauber ist er freiwillig. In Baden-Württemberg ist an diesem Wochenende Sommerferien-Halbzeit.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: