Kevin Grimm erzielte gegen den FC Bayern zwei Treffer. Foto: Pressefoto Baumann

Die U19 des VfB Stuttgart bleibt in der A-Junioren Bundesliga das Maß aller Dinge. Gegen den FC Bayern holten die Schwaben ein 2:4-Rückstand auf. Die Tore im Video sehen Sie hier:

München - Die U19 des VfB Stuttgart hat in der A-Junioren Bundesliga einen 2:4-Rückstand gegen den FC Bayern München aufgeholt. Vor allem die erste Hälfte war furios. Jahn Hermann brachte die Bayern bereits in der vierten Minute in Führung. Dann drehten die Schwaben auf und erzielten innerhalb von zwei Minuten zwei Treffer. Eric Hottmann traf in der in neunten Minute zunächst zum Ausgleich, ehe Kevin Grimm in der elften Minute die Schwaben sogar in Führung brachte.

VfB Stuttgart weiter Tabellenführer

Diese hielt jedoch nicht lange. Angelo Stiller (16. Minute), Joshua Zirkzee (17. Minute) und Alex Timoss Anderson (29. Minute) schossen den FCB wieder in Front. Davon ließen sich die Stuttgarter jedoch nicht beeindrucken. Keven Grimm erzielte mit seinem zweiten Tor in der 46. Minute den Anschluss. In der 80. Minute gelang den Schwaben dann durch Eric Hottmann sogar noch der umjubelte 4:4-Ausgleich. „Es war ein verrücktes Spiel. Die zweite Hälfte zeigt den Charakter vor allem der eingewechselten Jungs. Sie haben die Mannschaft angesteckt und mitgerissen“, sagte Trainer Nico Willig. Der VfB bleibt durch das Unentschieden in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest Spitzenreiter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: