Mehrere Autos sind durch den Gullideckel beschädigt worden (Symbolbild). Foto: dpa

Vermutlich weil ein Gullideckel nicht richtig fest sitzt, entsteht am Sonntag gegen 22 Uhr im Bereich der A 81 bei Rottenburg am Neckar ein Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Rottenberg am Neckar - Ein Gullideckel hat am Sonntagabend für einen hohen Schaden gesorgt. Wie die Polizei mitteilt, wirbelte ein 20 Jahre alter BMW-Fahrer, der von der Anschlussstelle Rottenburg am Neckar in Richtung Stuttgart fuhr, den Deckel einige hundert Meter nach der eingerichteten Baustelle auf. Hierbei wurde sein Fahrzeug derart beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

Unglücklicherweise wurde der Gullideckel über die Betonmittelleitwand geschleudert und blieb auf der Fahrbahn in Richtung Singen liegen. Weitere sechs Autos – zwei Audi, zwei Porsche, ein VW und ein Hyundai – überfuhren den Gulli und wurden ebenfalls beschädigt. Auch sie mussten abgeschleppt werden. Die Autobahnmeisterei Herrenberg kümmerte sich im Anschluss um die Reparaturarbeiten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: