Wegen eines Unfalls kam es zu einem rund zehn Kilometer langen Stau auf der A 81 (Symbolbild). Foto: SDMG

Eine 19-jährige Autofahrerin versucht, ein Fahrzeug zu überholen. Aus Unachtsamkeit übersieht sie ein weiteres Fahrzeug und löst mit dem nachfolgenden Unfall eine folgenschwere Kettenreaktion aus.

Stuttgart - Sieben Verletzte und ein Schaden in Höhe von rund 70.000 Euro hat ein Verkehrsunfall gefordert, der sich am Sonntag gegen 13:40 Uhr auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Stuttgart-Feuerbach und Stuttgart-Zuffenhausen ereignete.

Eine 19 Jahre alte Renault-Fahrerin war in Richtung Heilbronn auf der rechten von drei Spuren unterwegs und wollte ein vorausfahrendes Auto überholen, berichtet die Polizei. Als sie auf die mittlere Spur wechselte, übersah sie vermutlich aus Unachtsamkeit einen dort fahrenden 32-jährigen Fiat-Fahrer und stieß mit dessen Auto zusammen. Der 32-Jährige, der noch versuchte, dem Renault auszuweichen, kollidierte in der Folge mit einem Audi, dessen 34-jähriger Fahrer auf der linken Spur fuhr.

Fiat prallte gegen Betonleinwand

Der Audi schleuderte und kollidierte auf der rechten Spur mit einem Mercedes, an dessen Steuer ein 26-jähriger Mann saß. Nachdem der Fiat im weiteren Verlauf links in die Betonleitwand geprallt war, lösten sich Fahrzeugteile, die in der Folge auf der Gegenfahrbahn den BMW einer 45-Jährigen beschädigten. Durch den Unfall wurden der 34-jährige Audi-Fahrer leicht und seine 37-jährige Beifahrerin schwer verletzt.

Darüber hinaus zogen sich eine 26-jährige Mercedes-Mitfahrerin, der 32 Jahre alte Fiat-Fahrer sowie seine gleichaltrige Beifahrerin und deren zwei Kinder im Alter von ein und fünf Jahren leichte Verletzungen zu. Bis auf den 34-Jährigen wurden alle Verletzten in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Der Fiat, der Audi und der Mercedes mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die mittlere und rechte Spur bis etwa 15:40 Uhr gesperrt werden. Hierdurch bildete sich ein Stau von etwa zehn Kilometern.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: