Im Kreis Ludwigsburg rückte die Feuerwehr am Mittwoch wegen eines Schwelbrands aus. Foto: picture alliance / dpa/Patrick Seeger

Im Kreis Ludwigsburg brennt entlang der Autobahn 81 am Mittwoch der Grünstreifen. Die Polizei vermutet eine weggeworfene Zigarette als Ursache und richtet deshalb einen Appell an Autofahrer.

Korntal-Münchingen - Entlang der Autobahn 81 hat am Mittwochnachmittag der Grünstreifen gebrannt. Wie die Polizei berichtet, hatten mehrere Autofahrer gegen 15.45 Uhr ein Feuer kurz nach der Ausfahrt Stuttgart-Zuffenhausen in Fahrtrichtung Heilbronn gemeldet. Polizeibeamte löschten drei rund 25 Quadratmeter große brennende Flächen mit einem Feuerlöscher, ehe die Feuerwehr eintraf. Die Beamten verhinderten so, dass die Flammen auf ein angrenzendes Weizenfeld übergriffen. Um einen erneuten Brandausbruch zu vermeiden, bewässerte die Feuerwehr die Rasenfläche. Die Brandursache ist bislang unklar. Möglicherweise hatte sich die Rasenfläche durch eine achtlos weggeworfene Zigarette entzündet. Ob ein Flurschaden entstanden ist, muss noch geklärt werden.

Die Polizei appelliert aus diesem Anlass an Autofahrer, keine brennenden Gegenstände in die Natur zu werfen, um ähnliche Brände zu vermeiden. Ganz abgesehen davon, sei das achtlose Wegwerfen einer Zigarette eine Ordnungswidrigkeit und insbesondere bei Trockenheit eine noch größere Brandgefahr dar, teilt die Polizei mit.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: