An dem Unfall waren vier Autos beteiligt (Symbolbild). Foto: imago images/Alexander Pohl

Eine 24 Jahre alte Autofahrerin sieht auf der Autobahn 81 eine Ente und bremst ab. Kurze Zeit später ist ein Schaden von etwa 25.000 Euro entstanden. Zwei Autos sind beschädigt.

Freiberg am Neckar - Eine 24 Jahre alte Autofahrerin hat am Samstag auf der Autobahn 81 wegen einer Ente gebremst und dadurch einen Unfall verursacht. Wie die Polizei berichtet, war die junge Frau von Stuttgart in Richtung Würzburg unterwegs gewesen. Auf Höhe Freiberg am Neckar (Landkreis Ludwigsburg) zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Nord und Pleidelsheim bemerkte sie auf der Gegenfahrbahn eine Person zu Fuß und verringerte daher ihre Geschwindigkeit.

Als sie ihren Blick wieder auf die eigene Fahrbahn richtete, sah sie eine Ente und bremste ihren Audi weiter ab. Eine 21 Jahre alte VW-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr hinten auf. Ein 61-jähriger Volvo-Fahrer erkannte die Situation und kam hinter den verunfallten Autos zum Stehen. Hinter ihm fuhr jedoch eine 34-Jährige, der es mit ihrem Audi TT nicht mehr gelang, rechtzeitig zu bremsen. Auch sie fuhr auf ihren Vordermann auf und wurde hierbei leicht an der Schulter verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von ungefähr 25.000 Euro, wobei der VW Polo der Audi TT abgeschleppt werden mussten.

  
Unfall
  
A81
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: