Für die Löscharbeiten musste die Autobahn kurzzeitig gesperrt werden. Foto: SDMG

Der Mini eines 57-jährigen Fahrers geht auf der A 8 bei Kirchheim in Flammen auf. Der Fahrer kann gerade noch rechtzeitig das Auto verlassen.

Kirchheim - Ein Fahrzeug ist auf der A 8 auf Höhe von Kirchheim/Teck (Kreis Esslingen) in Flammen aufgegangen. Laut der Autobahnpolizei brannte der Mini-Cooper eines 57-jährigen Fahrers in der Nacht, gegen 23 Uhr vollständig aus. Als Ursache vermuten die Beamten einen technischen Defekt. Der Mann konnte sein Auto noch rechtzeitig auf den Standstreifen lenken und verlassen. Er blieb unverletzt. Sein Wagen brannte dort komplett aus.

Die Feuerwehr rückte an, um den Brand zu löschen. Dafür musste die Autobahn in Richtung München kurzzeitig gesperrt werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: