Telefonbetrüger halten die Polizei in Atem. (Symbolbild) Foto: picture-alliance/ dpa

Alte Masche aufgefrischt: Sie gaben sich telefonisch als Staatsanwalt und Polizist aus. Eine Seniorin in Weilimdorf fiel auf die Betrüger herein. Sie bereicherten sich auf ihre Kosten um mehrere Zehntausend Euro.

Stuttgart-Weilimdorf - Eine 85-Jährige aus Stuttgart-Weilimdorf wurde am Donnerstag Opfer von Trickbetrügern, die ihr mehrere Zehntausend Euro abnehmen konnten. Gegen 13 Uhr rief ein Unbekannter die Dame an und gab sich als Staatsanwalt aus. Er bat die Frau um Hilfe bei der Aufklärung einer Tat. Um die Geschichte noch glaubwürdiger erscheinen zu lassen, übergab der Betrüger das Gespräch an einen vermeintlichen Polizeibeamten.

Dieser machte der Seniorin weis, er brauche mehrere Zehntausend Euro, um einen Täter zu überführen. Die ältere Frau hob das Geld ab und legte es in einer Plastiktüte irgendwann zwischen 17 und 18 Uhr (der genaue Zeitpunkt ist ihr nicht mehr bekannt) wie abgesprochen auf einer Parkbank beim Lindenbachsee im Bereich der Goslarer Straße ab.

Lesen Sie auch: Fingiertes Erpresserdrama in Ludwigsburg via Telefon

Als die Frau allerdings Zweifel an der Geschichte plagten, verständigte sie gegen 19 Uhr die Polizei. Zu diesem Zeitpunkt war das Geld allerdings schon weg. Wie die Polizei berichtet, gab es rund 30 Fälle mit ähnlichen Anrufen bei vorwiegend älteren Menschen. Wer etwas zur Aufklärung der Tat beitragen kann, darf sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0711/8990 5778 melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: